Schließanlage

Was ist eine Schließanlage und welche Systeme gibt es?

Die Schließanlage wird zwischen knifflige und weniger komplexen Schließsystemen unterschieden. Die Sicherheitstechnik spielt dabei eine große Rolle. Dabei gibt es zahlreiche arten einer Schließanlage, die wir Ihnen gerne einmal erläutern werden.

Schließanlagen mechanisch

Diese Schließanlage arbeitet ohne jegliche Digitalisierung oder Elektronik, der Zutritt wird sich durch einen einfachen Schlüssel verschafft. Dabei kann die Schließanlage auf einzelne Räume und Personen zugeschnitten werden, das so nur bestimmte Personen zu bestimmten Räumen Zutritt bekommen. Dabei können aber trotzdem die anderen allgemein Räume mit dem gleichen Schlüssel aufgeschlossen werden. Wie zB. der Haupteingang. Des weiteren können sogenannte Generalschlüssel zugeschnitten werden, mit der alle Türen im Gebäude aufgeschlossen werden können, zum Beispiel für den Firmeninhaber oder Manager der Firma. Der Vorteil liegt auf der Hand, denn bei diesem vorgehen brauchen einfache Mitarbeiter keine unzählige Schlüssel.

Nachteile bei der Mechanischen Schließanlage gegenüber einer digitalen, Elektronische Schließanlage ist, das Änderungen an dem alten Schließplan, nur durch den Umbau an der Mechanischen Schließanlage vorgenommen werden können. Dabei können unterschiedliche Schlüsselrohlinge und Profilzylinder zum Einsatz kommen. Auch zum Nachteil ist, wenn ein Schlüssel verloren geht! Wenn ein Generalschlüssel verloren geht, ist es unumgänglich die gesamte Schließanlage auszutauschen! Das kann eine sehr teure Angelegenheit werden.

Schließanlage digital

Neuartige digitale Schließanlagen haben viel mehr Vorteile, gegenüber einer Mechanischen Schließanlagen. Es gibt nicht nur mehr Variationen gegenüber einer Mechanischen Schließanlage, sondern auch, das der Zutritt über einen digitalen Transponder geschaffen wird, und nicht über einen einfachen Schlüssel, wie bei einer Mechanischen Schließanlage. Mit dem Digitalen Transponder (Schlüssel) öffnet man anschließend in einem Gebäude nur die Türen für die eine Zugangsberechtigung besteht.

Digitale Schließanlagen haben weitere Vorteile: Wenn der Schlüssel-transponder verloren gegangen ist, kann man zielgenau die Zutrittsberechtigung für diesen Transponder aus dem System löschen ohne dabei die Schließanlage tauschen zu müssen. Der Chip ist dann einfach ungültig.

Auch lassen sich mit neuartigen Digitalen Schließanlagen Protokolle auslesen, die Ihnen genau zeigen welche Türen zu welcher Zeit mit welchem Transponder geöffnet wurden. So lassen sich auch leicht Diebstähle oder Straftaten aufdecken.

Wenn sich das Unternehmenskonzept verändert, können die Zutrittsberechtigungen einfach über das System angepasst werden zB. Wenn ein Mitarbeiter auch noch zu anderen Räumen Zutritt bekommen soll. Dabei wird sein alter Transponder einfach digital angepasst. Dadurch wird die Sache wesentlich vereinfacht ohne größeren Zeitaufwand und ohne größere Kosten zu verursachen.

Sollte eine Zeitzone unerlässlich sein, weil bestimmte Angestellte nur an bestimmten Tagen zu bestimmten Uhrzeiten Zutritt haben dürfen, wäre dieses vorhaben über die Transponder Software möglich. Dafür hat das System zahlreiche Möglichkeiten bis hin zu voll Sperre des Transponders.

Digitale Schließanlagen Sicherheit

Illegale Kopien des Schlüssel-Transponders anzufertigen ist nicht möglich und würde auch nichts bringen, da nur der interne Speicher dafür genutzt werden kann um den Profilzylinder zu entsperren. Somit wäre ein Duplikat des Transponders ein Griff ins Leere. Somit ist eine Digitale Schließanlage auch ein guter Kopierschutz. Damit steigt die Sicherheit, da es gleichzeitig ein Einbruchschutz ist.

Digitale Schließanlagen haben also gegenüber Mechanische Schließanlagen ein viel größeren Vorteil und sind für manches Vorhaben unumgänglich! Allerdings sind die Schließanlagen Kosten bei einer Digitalen Anlage viel höher, durch längere Montagen und teure Elektronik. Deshalb lohnt es sich nicht für jede Firma.

Bestellarten von Schließanlagen:

Die am öfter gebräuchlichen Schließanlagen sind meistens die Sperrschließungen und auch die codierten Einzelschließungen (gleichschließende Zylinder) Es werden bei der Gleichschließung alle Profilzylinder mit dem gleichen Schlüssel aufgeschlossen.Darunter können alle gängige Zylinder auch Briefkastenschlösser oder Vorhängeschlösser, sowie Stromzählerkasten oder sonstige Zusatzschlösser gleichschließend mit bestellt werden. So konfigurieren Sie sich Ihre eigene einfache Schließanlage mit nur einem Schlüssel alles aufschliesbar.

Z-Anlagen (Zentralschlossanlagen)

Dabei können die Zentralschlösser von allen Schlüssel der Schließanlage aufgeschlossen werden. solche Systeme werden mit der Einzelschließung assoziiert, damit in Mehrfamilien Häusern die Allgemeinräume mit allen Schlüssel aufgeschlossen werden können, jedoch mit der Einzelschließung an Wohnungstüren nur mit dem jeweiligen eigenen Schlüssel die eigene Wohnungstüre aufgeschlossen werden kann. Dies nennt man Z-Anlage